Was macht eine erfolgreiche Messebeteiligung aus?

Auf Messen können Aussteller und Besucher viele unterschiedliche Ziele erreichen. Zum Beispiel die Präsentation neuer Produkte, interessanter Technologien und Dienstleistungen, oder die Pflege von Stammkunden und die Gewinnung von Neukunden. Messen ermöglichen direkte persönliche Kommunikation zwischen Anbietern und Interessenten und genießen deshalb im Geschäftsleben hohe Akzeptanz.

Opttima ist ein Unternehmen aus der optischen Industrie, das sich auf die Herstellung von Brillen spezialisiert. Neben optischen Brillen fertigt die Firma auch Sonnenbrillen. Der Besitzer Wolfgang Gruber will expandieren, weil seine Produkte aus Qualitätsgründen stark nachgefragt werden. Als erfahrener Unternehmer weiß er, dass er neue Kunden am besten in einem persönlichen Gespräch auf der Messe überzeugen und gewinnen kann. Er weiß auch, wie hilfreich Messekontakte sind, deshalb plant er die Teilnahme an einer Messe.

Er hat sich für internationale Messe für Optik & Design – die opti in München entschieden. Er hat sich Notizen gemacht, welche er für eine erfolgreiche Planung und Durchführung berücksichtigen will.

Lesen Sie jetzt, was er in seiner Checkliste geschrieben hat.


Checkliste – Messeplanung

1.

Messeziele definieren

Was wollen wir mit der Teilnahme erreichen?

Neuheiten vorstellen, Suchen von neuen Geschäftspartnern, neue Märkte erschließen, Kundenstammpflege

2.

Messemarkt analysieren

Auf welchen Messen treffen sich unsere Zielgruppen?

Die opti in München ist die Messe für Optik & Design, die Brille & Co in Dortmund ist nur für Augenoptik

3.

Analyse und Selektion

Welche Messen machen für unsere Ziele Sinn?

 die opti – mehr geeignet

4.

Konzeption

Wie erreichen wir unser Ziel?

am Stand Produkte präsentieren, Besucher zum Kauf motivieren

5.

Budgetierung

Was kostet der Messeauftritt?

sämtliche Werbematerialien – Messekatalog-Eintrag, Werbung, Einladungen, Visitenkarten, Personalkosten, Personal- und Übernachtungskosten für Messemannschaft, Messestand mit Ausstattung, Kosten für die eigentlichen Exponate

6.

Entscheidung

Teilnahme an der Messe Ja / Nein?

Aktionsplan erstellen – Termine, Sitzungen, Protokolle

7.

Organisationsphase

Was muss gemacht werden?

Messeanmeldung

Standgestalltung, Messebau, Ausstattung

Exponate – Transport, Lagerung, Verpackung, Versicherung

Promotion – Werbung, Presse, Aktionen

Personal – Auswahl, Training, Dresscode, Uniformen

Hotelzimmer bestellen

8.

Umsetzungsphase

Messedurchführung

9.

Nachbearbeitung

Kunden- und Pressekontakte, Angebotserstellung

10.

Erfolgskontrolle

Unternehmensziele erreicht?

Nachkalkulation, Konsequenzen für die Zukunft

Jetzt wissen Sie, worauf Sie bei einem Messeauftritt achten müssen. Diese zehn Tipps sollen Ihnen bei Ihrer Messeplanung helfen. Und jetzt fehlt Ihnen nur noch die Anmeldung.


Anmeldung zur Messe

Die Anmeldung erfolgt genauso wie die Planung schon lange vor dem Messetermin. Üblicherweise brauchen Sie für die Vorbereitungen minimum ein halbes Jahr. Planen Sie daher mit Reserven und buchen Sie bereits zwölf bis neun Monate vor Messebeginn.

Die Anmeldung selbst erfolgt immer online auf der jeweiligen Veranstalter-Website. Für Fragen und besondere Wünsche greifen Sie einfach zum Telefon. Zur rechtlichen Sicherstellung werden Sie aufgefordert, die Anmeldung firmenmäßig gezeichnet an den Messebetreiber zu schicken, per Post „eingeschrieben“ empfiehlt sich.

TABULKA

ANMELDUNG – AUSSTELLER

 

Unternehmer:

Land:

Geschäftsführer:

Telefon:

Ansprechpartner:

E-Mail:

Straße, Nummer, Postfach:

USt-IdNr.:

PLZ, Ort:

Homepage:

 

 

Standgröße (mind. 12 m2

 

Reihenstand

€ 181 / m2

Kopfstand

€ 199 / m2

Eckstand

€ 193 / m2

Blockstand

€ 202 / m2

Die Mietpauschale beinhaltet keine Ausstattung. Diese bitte gesondert bestellen.

Zusammenfassung

Wenn man ein neues Produkt oder eine neue Dienstleistung hat, die sich lohnen vorzustellen, stellt man sich die Frage, ob man sich an einer Messe beteiligen soll. Das ist eine strategische Entscheidung, die auch vom Budget abhängig ist. Man muss dann entsprechende Messe finden, die zu eigenem Unternehmen passt.

Die Messe bietet eine gute Möglichkeit eine fachlich interessierte Zielgruppe anzusprechen. Messeziele orientieren sich an den grundsätzlichen Marketingzielen des Unternehmens. Die Gestaltung des Standes und die Gesprächsführung des Personals entscheiden über das Vertrauen in das Unternehmen und seine Produkte. Deshalb ist es wichtig, den Stand attraktiv zu gestalten, das Standpersonal gut auf die Messe vorzubereiten.

Damit der Messeauftritt ein Erfolg wird und genügend Besucher an den Stand kommen, ist es wichtig alle Kunden einzuladen und PR-Aktionen vor und während einer Messe zu starten. In einem Verkaufsgespräch am Stand muss man auf die Interessen des potentiellen Kunden eingehen. Dabei ist es wichtig, möglichst viel über den Kunden und seine Bedarfssituation zu erfahren. Es ist empfehlenswert jedes Gespräch zu dokumentieren. Nach der Messe ist die Auswertung der Messekontakte die Basis für alle weiteren Aktivitäten.